Stahlbetonkonstruktionen

Lehrinhalte
  • Stabwerkmodelle
  • Konsolen
  • Wände/wandartige Träger
  • Rahmen, rahmenartige Tragwerke
  • Treppen
  • Flachdecken
  • Zweiachsig gespannte durchlaufende Platten
  • Schnittgrößenumlagerungen/Plastizitätstheorie
  • Biegebemessung unregelmäßiger Querschnitte
LernzieleNach erfolgreichem Abschluss des Moduls sind die Studierenden in der Lage, das Tragverhalten von in der Baupraxis häufig vorkommenden, bautechnisch anspruchsvollen Stahlbetonbauteilen einzuschätzen. Sie weisen verschiedene Formen von Deckenplatten, Wände bzw. wandartige Träger, Konsolen und Treppen aus Stahlbeton selbstständig rechnerisch nach, konstruieren diese, treffen sinnvolle Festlegungen zur Auswahl von Tragsystemen und Baustoffen. Sie verfügen über grundlegende Kenntnisse zur Berechnung von Schnittgrößen in Stahlbetonbauteilen unter Nutzung von Umlagerungen, der Plastizitätstheorie und nichtlinearer Verfahren.
Literatur

Holschemacher, K. (Hrsg.): Entwurfs- und Berechnungstafeln für Bauingenieure. Beuth Verlag, 6. Auflage, Berlin 2013.

Schneider, K.-J. (Hrsg.): Bautabellen für Ingenieure. 20. Auflage, Werner Verlag 2012.

Goris, A.: Stahlbetonbau-Praxis nach Eurocode 2. Bauwerk Beuth Verlag, Berlin 2010.

Fingerloos, F. et al : Eurocode 2 für Deutschland. Kommentierte Fassung, Beuth Verlag, 2012.

Bergmeister, K. et al. (Hrsg.): Betonkalender 2013, Verlag Ernst & Sohn, Berlin.

Ansprechpartner

Prof. Dr.-Ing. Klaus Holschemacher
Prof. Dr.-Ing.
Klaus Holschemacher
Raum:
Telefon:
+49 341 3076-6267
Dipl.-Ing. (FH) Yvette Klug
Dipl.-Ing. (FH)
Yvette Klug
Raum:
Telefon:
+49 341 3076-6366